24 November 2020

Sie verstehen keine 20 Sprachen? Wir schon!

Von Lydia Scharf - Marketing Manager DACH, CEE & CIS

Bis morgen müssen Sie den Index des neuen Datenraums fertigstellen. Viel Zeit bleibt nicht, um alle Dokumente richtig zuzuordnen. Aber wie soll das gehen, wenn Sie bei vielen Dokumenten gar nicht wissen können, wohin sie gehören? Weil Dateinamen wie „DSC_8003“ mal wieder nichts verraten. Und der Inhalt Ihnen spanisch vorkommt – es könnte aber auch Dänisch oder Portugiesisch sein.  

Gerade in der EU mit seinen 24 Amtssprachen haben Sie es nicht nur mit deutschen oder englischen Dokumenten zu tun. Mit der Größe des Deals wächst die Wahrscheinlichkeit, dass Dokumente in unbekannten Sprachen dabei sind. Selbst russische, chinesische und japanische Texte sind keine Seltenheit mehr. Bisher mussten Sie diese Dokumente übersetzen lassen, bevor Sie sie sinnvoll zuordnen konnten.

Das ist nun vorbei. Denn jetzt liefert Ihnen Datasite auf Wunsch eine Übersetzung der ersten Seite – direkt in der Dokumentenvorschau und dank OCR auch für gescannte Dokumente. So haben Sie in kürzester Zeit alle Informationen, um das Dokument sinnvoll zu benennen und richtig zu indexieren. Ob es für die Due Diligence übersetzt werden muss, können Sie dann immer noch entscheiden. 

Wie das geht? Ganz einfach - in 4 Schritten 
  1. Laden Sie alle Dokumente in den Datenraum – einzeln oder im Bulk-Upload.
  2. Fahren Sie in der Dokumentenliste mit der Maus über eine Datei.
    Es erscheint das Vorschaufenster, in dem Sie auf „Übersetzen“ klicken.
  3. Wählen Sie aus 20 Optionen, in welche Sprache übersetzt werden soll. Das System erkennt die Originalsprache und übersetzt die erste Seite.
  4. Sie sehen, worum es geht – und können das Dokument einfach und sicher zuordnen.

Mit der neuen Übersetzungsfunktion in der Vorschau baut Datasite die Benutzerfreundlichkeit und Effizienz seines Datenraums konsequent weiter aus. Damit ist die Bereitstellung von Dokumenten im Datenraum wieder einen Schritt einfacher geworden.

Ob Sie den kompletten Inhalt aller Dokumente verstehen, bleibt Ihr Geheimnis. Richtig zugeordnet sind sie auf jeden Fall. Und der Index Ihres Datenraums wird rechtzeitig fertig.

Erleben Sie es live

Um dieses Feature und Weitere zu sehen, kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner oder fordern Sie Ihre personalisierte Produktdemo an.

Kontakt

Dealmaker's Circle beitreten

Ihr Forum, um sich mit anderen Dealmakern zu netzwerken und sich einen Namen zu machen. Um Probleme zu lösen, Verbesserungen herbeizuführen, Erfahrungen und Expertise zu teilen. Arbeiten Sie an einer besseren M&A-Welt und vernetzen Sie sich auf allen Ebenen.

Jetzt anmelden

Ready to get started?

Das könnte Sie auch interessieren:

Market Spotlight: Anstieg der Ausgaben im Rüstungssektor beflügelt M&A-Transaktionen

Jahrelang wurden europäische NATO-Staaten von den USA kritisiert. Denn sie gaben weniger als 2 % ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) für die Verteidigung aus. Darauf hatte sich das Militärbündnis jedoch geeinigt.

4 Gründe für einen Buy-Side-Datenraum

Jahrelang mussten Käufer mit Datenräumen arbeiten, die von der Sell-Side eingerichtet wurden. Deshalb begannen viele Käufer, ihre Buy-Side-Prozesse in ihren eigenen Datenräumen durchzuführen.

M & A Professionals Working on a Data Room
Market Spotlight: Ein aktives Jahr für Private Equity in EMEA

2021 gab es weltweit so viele M&A-Transaktionen wie nie zuvor. Es überrascht daher nicht, dass die Private Equity (PE)-Aktivitäten ähnlich beeindruckend waren.