07 September 2022

Beschleunigen Sie Ihre Due Diligence mit der Trackers-Checkliste

Von Emily Ehlers, Product Marketing Manager

Müssen die Prozesse Ihres M&A-Deals so aufwendig sein? Wäre es nicht toll, wenn Sie alle benötigten Dokumente und Dateien viel einfacher koordinieren könnten? Wenn Sie eine zentrale Informationsbasis hätten? Und einen Ort für die Zusammenarbeit? Kurz: Wenn Sie Ihren Deal schneller auf den Weg bringen könnten?


Die aktuelle Herausforderung

Bevor die Due Diligence stattfinden kann, muss das Deal-Team alle Dokumente, die für den Käufer relevant sind, von der Sell-Side anfordern. Diese Unterlagen können sich auf die Umsätze, HR, ESG und vieles mehr beziehen. Die Dokumentenanforderungsliste ist in der Regel eine Excel-Tabelle, die per E-Mail versandt wird. Wenn der Verkäufer Dateien aus der Liste hochlädt, aktualisiert der Berater die Checkliste manuell. Der Austausch über die Anfragen erfolgt wieder per E-Mail.

Dieser Prozess ist zeitaufwendig und fehleranfällig – vor allem, wenn mehrere Versionen der Checkliste im Umlauf sind. Außerdem muss die Checkliste immer wieder mit dem Inhalt des Datenraums abgeglichen werden. Denn es muss alles vorhanden sein, bevor der Datenraum gestartet und die Due Diligence eingeleitet wird.

Das ist die Lösung

Trackers ist eine neue Funktion des Datenraums von Datasite, auf die Sie künftig nicht mehr verzichten wollen. Es stellt eine zentrale Checkliste bereit, die von allen Beteiligten verwendet wird. So können sie das Hochladen von Dokumenten und Dateien in Echtzeit verfolgen. Wenn ein Benutzer eine Änderung vornimmt, sieht das jeder, der es sehen muss. Wenn eine Person eine Datei hochlädt, wissen alle davon. Immer vorausgesetzt, dass sie die Berechtigung dazu haben.

Es gibt kein Durcheinander mehr. Kein Hin und Her. Keine verschiedenen Versionen der Liste. Keine E-Mails, kein Excel und kein Wechseln zwischen den Tools. Denn alles passiert innerhalb des Datenraums.


Wie funktioniert das?

Sie können Trackers starten, wenn Sie Ihren Datenraum von Datasite einrichten. Klicken Sie einfach auf die Registerkarte Trackers, um loszulegen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Tracker zu erstellen. Sie können einen Tracker mithilfe einer Excel-Datei hochladen. Sie können ihn aus einem bestehenden Projekt kopieren. Oder ihn von Grund auf neu erstellen. Anschließend können Sie ihn einfach bearbeiten, Zugriffsrechte definieren, Ansichten anpassen, Spaltenoptionen festlegen und so weiter.

Und jetzt kommt der beste Teil: Mit ein paar Klicks können Sie direkt aus dem Tracker eine komplette Ordnerstruktur erstellen. So stimmen Tracker und Struktur überein – und das standardmäßig.


Welche Vorteile hat Trackers?

Mit Trackers sind alle Beteiligten immer auf demselben Stand. Verkäufer und Berater wissen genau, was sich im Datenraum befindet und was noch fehlt. Was schon geprüft wurde und was nicht. Lücken zu füllen dauert nur Augenblicke, nicht mehr Stunden oder Tage. Und die Sicherheit wird nicht durch den Austausch von E-Mails beeinträchtigt.

 

Trackers feature for Datasite Diligence and Prepare

Erleben Sie Trackers in Aktion

Starten Sie Projekte schnell. Arbeiten Sie effizienter zusammen. Greifen Sie an einem zentralen Ort auf alle Details zu, die Sie für Ihren Deal benötigen. Beschleunigen Sie die Due Diligence. Nutzen Sie einen vollständig integrierten Datenraum mit Trackers.

Legen Sie los

Datasite Diligence

Beschleunigen Sie Ihre Due Diligence mit unserem Datenraum der nächsten Generation. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung. Dank intelligenten KI-Tools, mit denen Sie Ihre Deals schneller abschließen können, und einem umfassenden Support rund um die Uhr.

Mehr erfahren

Ready to get started?

Das könnte Sie auch interessieren:

Market Spotlight: Sind erneuerbare Energien der Schlüssel zur europäischen Energiesicherheit?

Ein Ereignis bestimmt den Energiemarkt: Russlands Krieg in der Ukraine. Welche Auswirkungen hat dies auf den Energiesektor? Was sind die Konsequenzen für M&A?

Warum Datenschutz, Sicherheit und Compliance unerlässlich für das Dealmaking sind

Im Mai 2022 jährt sich das Inkrafttreten der DSGVO zum vierten Mal. Der Datenschutz ist damit auch von grundlegender Bedeutung für Dealmaker. Welche Risiken bestehen?

Market Spotlight: Anstieg der Ausgaben im Rüstungssektor beflügelt M&A-Transaktionen

Jahrelang wurden europäische NATO-Staaten von den USA kritisiert. Denn sie gaben weniger als 2 % ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) für die Verteidigung aus. Darauf hatte sich das Militärbündnis jedoch geeinigt.